Virtueller Reiseführer Bolivien

Nationalparks in Bolivien

1939 wurde der Sajama, der höchste Berg Boliviens als erster unter Naturschutz gestellt. Heute finden sich in Bolivien 21 Nationalparks und noch mehr Naturreservate deren Gesamtfläche halb so groß ist wie Deutschland. Unter den Nationalparks finden sich einzigartige Ökosysteme in allen Klimazonen.

In Bolivien finden sich auf 200 bis 6.000 Metern alles von Regen -, Nebel- und Trockenwälder, Savannen, Überschwemmungsgebiete, Felsformationen, Schluchten, Vulkanen und schneebedeckte Berggipfel sowie ein außergewöhnlicher Tierreichtum. Die meisten dieser Naturschutzgebiete sind touristisch noch sehr unerschlossen, einige Gebiete sogar unzugänglich - jeder einzelne Nationalpark ist noch sehr ursprünglich und ein einmaliges authentisches Erlebnis für den Besucher. Bedeutende Nationalparks in Bolivien sind:

  • Nationalpark Noel Kempff Mercado (Departamento Santa Cruz)
  • Nationalpark Torotoro (Departamento Potosí)
  • Madidi Nationalpark (Departamento La Paz)
  • National Eduardo Avaroa (Departamento Potosí)
  • Nationalpark Amboro (Departamento Potosí)
  • Biosphärenreservat Beni (Departamento Beni)
  • Nationalpark Sajama (Departamento Oruro)
  • Nationalpark Kaa-Iya del Gran Chaco (Departamento Santa Cruz)