Virtueller Reiseführer Bolivien

Maca

Maca ist eine ein- bis zweijährige Pflanze die in den Höhenregionen der Anden zwischen 3.000 m und 4.400 m, teilweise bis 5.000 m wächst und von den Menschen seit etwa 2.000 in diesen Regionen angebaut wird. Neben den auch zum Verzehr geeigneten Blättern, sind vor allem die wie zu dick geratene Petersilienwurzeln aussehenden, gelblich bis rötlich gefärbten Wurzeln Hauptzweck des Anbaus.

Eben diese Wurzeln sind eiweiß- und vitaminreich, sie enthalten viele Mineralstoffe. Neben diesen unbestreitbar positiven Eigenschaften wird der Maca eine körperlich und psychisch stimulierende Wirkung zugeschrieben, die auch vor der sexuellen Leistungsfähigkeit nicht halt macht. So werden denn auch Macaprodukte in Europa gelegentlich unter dem Marketingbegriff „Viagra der Anden“ oder ähnlich verkauft.

Die ganzen Wurzeln werden nur selten zum Verkauf angeboten. Viel häufiger ist in Bolivien das Angebot von Produkten, die Macapulver enthalten (sollen), z.B. Gebäck und Getränke. Ein spezifischer Macageschmack lässt sich beim Verzehr derartiger Produkte nur schwer ausmachen.